Camembert einfrieren – So geht’s

Camembert geschnitten

Camembert ist ein weicher, geschmeidiger und oberflächengereifter Käse, der seinen Ursprung im 18. Jahrhundert hat.

Er ist ein begehrter Käse und nicht gerade günstig für den Geldbeutel. Die Reste vom Samstagabend einzufrieren, ist also keine schlechte Idee, oder?

Kann man Camembert einfrieren?

Die kurze Antwort: Ja, du kannst Camembert einfrieren, aber er verliert definitiv an Geschmack und Konsistenz. Das Einfrieren des Käses unterbricht den Gärungsprozess nicht, sondern verlangsamt ihn nur, deshalb solltest du ihn auf keinen Fall zu lange im Gefrierschrank aufbewahren. Nach dem Auftauen ist er dann meistens besser für zum Kochen geeignet als kalt serviert zu werden.

Auf jeden Fall ist es besser, als ihn wegzuwerfen.

Wie friert man Camembert ein?

Das Einfrieren von Camembert ist in wenigen Schritten erledigt:

Schritt 1: Portionieren

Am besten fängst du damit an, deinen Camembert in Portionen aufzuteilen. 

Schneide den Camembert zunächst in Stücke und achte darauf, dass jedes Stück etwa 200 Gramm wiegt. 

Das hat den Vorteil, dass du später immer nur die Menge aus der Gefriertruhe holen musst, die du auch wirklich benötigst.

Schritt 2: Mit Frischhaltefolie einwickeln

Wickle die Stücke mit Frischhaltefolie ein. Das ist wichtig, um Gefrierbrand zu vermeiden und das Aroma bestmöglich zu konservieren.

Schritt 3: In einen Beutel geben

Lege die Stücke zum zusätzlichen Schutz in einen Gefrierbeutel oder einen luftdichten Behälter und stelle ihn in den Gefrierschrank. Achte darauf, dass dein Käse an einem stabilen Platz steht und nicht von anderen Gegenständen zerdrückt werden kann. 

Hinweis: Vermeide es, Camembert zu lange einzufrieren, da dies seiner ursprünglichen Struktur und Textur schaden kann. Begrenze die Zeit, die er im Gefrierschrank bleibt, denn je länger er dort verweilt, umso größer werden die Qualitätseinbußen sein.

Wie lagere ich Camembert am besten?

Am besten, bewahrst du Camembert in der Originalverpackung unter einer Glaskugel im Kühlschrank auf. Pack ihn nicht in eine undurchlässige Frischhaltefolie ein, denn wenn der Käse nicht atmet, besteht die Gefahr der Ammoniakbildung. Weichkäse wie Camembert und Brie müssen in fettdichtes Pergamentpapier eingewickelt werden, damit die Feuchtigkeit des Käses erhalten bleibt.

Wie taut man Camembert auf?

Lege den Käse am besten in den Kühlschrank und lasse ihn dort in Ruhe auftauen. 

Käse braucht in der Regel 2,5 bis 3 Stunden, um vollständig aufzutauen. Weichkäse braucht nicht allzu lange zum Auftauen, nur etwa 2,5 Stunden, während härtere Käsesorten wie z.B. Parmesan bis zu 3 Stunden oder länger brauchen können.

Sobald dein Käse vollständig aufgetaut ist, solltest du ihn sofort verwenden. Wenn du den Käse zu lange draußen liegen lässt, kann er verderben.

Sollte aufgetauter Camembert wieder eingefroren werden?

Nein, aufgetauter Camembert sollte auf keinen Fall wieder eingefroren werden. Schon das einmalige Einfrieren des Käses kann der Textur erheblichen Schaden zufügen, sodass ein erneutes Einfrieren ihn weiter verschlechtern würde. 

Was macht man mit Camembert?

Camembert passt perfekt zu frischem Baguette, Pekannüssen und Haselnüssen. Oft wird er auch mit einer traditionellen Tasse Cidre aus der Normandie serviert. Dieser Käse kann auch mit Whiskey und/oder Wein kombiniert werden.

Man kann ihn auch mit Crackern oder Brot und Honig genießen. Schneide den Käse in kleine Scheiben und belege damit Baguette oder Cracker. Er kann pur oder mit Marmelade und/oder Früchten wie Kirschen, Himbeeren und Aprikosen gegessen werden.

Da der Geschmack nach dem Auftauen etwas eingebüßt hat, kannst du zum Beispiel auch ein mit Camembert belegtes Baguette im Backofen überbacken und mit vielen Zutaten kombinieren.

Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Häufig gestellte Fragen

Einige häufig gestellte Fragen zum Thema Camembert.

Wie lange kann man Camembert aufbewahren, nachdem man ihn geöffnet hat?

Camembert sollte innerhalb von 2 Wochen nach dem Öffnen verzehrt werden. 

Wie erkennst du, ob Camembert schlecht geworden ist?

Camembert zeigt den Verfall durch Anzeichen wie Verhärtung an den Rändern, Verdunkelung der Farbe und einen sauren Geruch an.

Wie lange kann man Camembert außerhalb des Kühlschranks aufbewahren?

Du kannst den Camembert für 3-4 Stunden im Freien aufbewahren, bevor du ihn zurückstellst.

Fazit zum Camembert einfrieren

Das Einfrieren kann eine gute Möglichkeit sein, deinen Camembert etwas länger haltbar zu machen.

Ganz ohne Folgen bleibt das allerdings nicht. Konsistenz und Geschmack werden etwas beeinträchtigt, was beim Kochen weniger stört als, wenn man ihn als Aufschnitt nutzten möchte.

Ich hoffe das der Beitrag die beim Einfrieren weitergeholfen hat. Wenn du noch Fragen hast oder deine Erfahrungen mit uns teilen möchtest, schreibe gerne einen Kommentar.

Sophie

Über Sophie

Hi, ich bin Sophie und liebe es zu kochen und Dinge in der Küche auszuprobieren.
Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Schlemmer Kenner bietet einfache Tipps und Anleitungen rund um das Thema Kochen und Küche.