Rindfleisch einfrieren – Einfach in 5 Schritten

Rindfleisch roh

Rindfleisch kauft man schon mal gerne in großen Mengen. So viel kann man aber meist gar nicht auf einmal essen.

Deshalb fragst du dich vielleicht: Kann man Rindfleisch einfrieren? Die kurze Antwort lautet: Ja, du kannst Rindfleisch einfrieren. Doch es gibt einige Dinge, die du wissen solltest, bevor du damit beginnst. Dies gilt sowohl für gekochtes als auch für rohes Rindfleisch.

Das Einfrieren ist einfacher als du denkst. Nimm einen Gefrierbeutel, befolge unsere Anweisungen und dein gekochtes Rindfleisch sollte 2-3 Monate lang unversehrt, frisch und geschmackvoll bleiben – Etwa 6 Monate, wenn es roh eingefroren wird.

Wie man Rindfleisch einfriert

Du kannst das Rindfleisch im Ganzen einfrieren oder es in Scheiben schneiden.

So gehst du dabei vor:

Schritt 1 – Abkühlen

Lass das Rindfleisch auf Zimmertemperatur abkühlen, bevor du es in den Gefrierschrank legst. Lagere das heiße oder warme Rindfleisch nicht im Gefrierschrank, da sich sonst Kondenswasser in der Verpackung bildet und das Rindfleisch verdirbt.

Schritt 2 – Teile es in Portionen auf

Wenn du das Rindfleisch für viele Gäste verwenden willst, kannst du es im Ganzen einfrieren. Bedenke allerdings, dass es sehr lange dauert, das Rindfleisch einzufrieren und wieder aufzutauen.

Wenn du es jedoch schneller auftauen möchtest und/oder das Rindfleisch für weniger Personen verwenden willst, solltest du es in Scheiben schneiden und in kleinere Einzelportionen aufteilen. So friert das Fleisch schneller ein und taut auch rasch wieder auf.

Schritt 3 – Wickle es zweifach ein

Um Gefrierbrand zu vermeiden und den Geschmack und die Aufbewahrungszeit zu maximieren, musst du das Fleisch nun sorgfältig einwickeln oder umschließen, so dass keine Luft eindringen kann. Wickle das Rindfleisch zweifach in Alu- oder Frischhaltefolie ein.

Rindfleisch mit Gefrierbrand
Wenn du Rindfleisch einfrieren möchtest, solltest du Gefrierbrand durch sorgfältiges Einpacken vermeiden.

Schritt 4 – Gib es in einen luftdichten Behälter

Nachdem du das Rindfleisch eingewickelt hast, gibst du es in einen luftdicht verschließbaren Behälter oder Gefrierbeutel. Überprüfe dessen Versiegelungen sorgfältig: Siehst du Risse, Sprünge oder andere Mängel?

Bereits ein kleiner Riss in der Naht lässt Luft in den Behälter eindringen, was zu Gefrierbrand führen kann. Solltest du einen Mangel feststellen, tausche die Dichtungen oder den ganzen Deckel aus.

Schritt 5 – Datiere und beschrifte es

Damit du weißt, wie lange dein Rindfleisch im Gefrierschrank gelagert wurde, datiere und beschrifte die Verpackung. Verwende es innerhalb von 3 Monaten. Wenn du das Rindfleisch länger aufbewahren willst, kannst du es vakuumversiegeln, dann bleibt es etwa ein Jahr lang frisch.

Voilà! So wird Rindfleisch eingefroren.

Lässt sich Rindfleisch gut einfrieren?

Rindfleisch lässt sich besonders gut einfrieren und schmeckt in der Regel genauso lecker, wie an dem Tag, an dem du es ursprünglich gekocht hast.

Wie gut es tatsächlich schmeckt, hängt jedoch vom Fleisch selbst ab. Beim Einfrieren verändert sich die Konsistenz des Rindfleischs ein wenig. Es kann sein, dass das Fleisch etwas von seiner bisherigen Beschaffenheit einbüßt. Dennoch ist die Veränderung der Konsistenz bei Rindfleisch in der Regel gering.

Wie lange kannst du Rindfleisch einfrieren?

Wie lange du dein Rindfleisch einfrieren kannst, hängt vom Teilstück und seiner Größe ab.

Nach Empfehlung der meisten Lebensmittelbehörden, kann rohes Rindfleisch bis zu 6 Monate lang im Gefrierschrank aufbewahrt werden. Das gilt vor allem für die größeren oder ursprünglichen Teilstücke. Kleine Stücke (wie deine leckeren Steaks) sollten nicht länger als 4 Monate eingefroren werden. Rinderhackfleisch hält sich nicht länger als 3 Monate.

Das liegt daran, dass Fleisch Wasser speichert und wie sich das Wasser verhält, wenn es gefriert und auftaut. Aus diesem Grund steckt fast eine Wissenschaft dahinter, wie man Rindfleisch richtig einfriert.

Übrigens, auch Würste lassen sich prima einfrieren und später verwenden, z.B. Bratwurst oder Wiener Würstchen.

Wie man Rindfleisch auftaut

Es gibt verschiedene Methoden, wie du gefrorenes Rindfleisch auftauen kannst:

Auftauen im Kühlschrank

Die zuverlässigste Methode Rindfleisch aufzutauen ist, es in den Kühlschrank zu legen. Packe das Rindfleisch zum Auftauen in den kältesten Teil des Kühlschranks, am besten in das unterste Fach. Stelle den Kühlschrank auf 2 bis 5 Grad Celsius ein.

Es dauert durchschnittlich 24 Stunden, um 2,5 kg Fleisch aufzutauen.

Das Auftauen eines Fleischstücks mit Hilfe von Kühlung kostet also Zeit. Dennoch ist es die beste Methode zum Auftauen. Es ist sinnvoll, das Rindfleisch in kleineren Portionen einzufrieren, da es so viel schneller auftaut.

Auftauen in kaltem Wasser

Du kannst Rindfleisch in kaltem Wasser auftauen. Lege das Rindfleisch einfach in den ausgewählten Auftaubehälter und bedecke es mit kaltem Wasser. 

Diese Methode ist schneller als das Auftauen im Kühlschrank. Normalerweise brauchst du 30 Minuten, um ein halbes Kilo Fleisch aufzutauen.

Während das Auftauen von 2,5 kg Rindfleisch im Kühlschrank also durchschnittlich 24 Stunden beansprucht, solltest du zehn Stunden – unter Verwendung von kaltem Wasser – einplanen.

Ich würde diese Methode jedoch nur anwenden, wenn das Fleisch sofort nach dem Auftauen zubereitet wird.

Auftauen in der Mikrowelle 

Du kannst Rindfleisch auch in der Mikrowelle auftauen. Diese Methode ist nicht ratsam, da das Fleisch nicht gleichmäßig auftaut. Einige Teile können vollständig aufgetaut sein, während andere noch gefroren sind.

Wie man Rindfleisch schnell auftaut

Wenn du es eilig hast dein Rindfleisch aufzutauen, ist das Auftauen mit kaltem Wasser die beste Lösung! Mit kaltem Wasser brauchst du durchschnittlich 30 Minuten, um ein halbes Kilo Fleisch aufzutauen. Wenn du es in Scheiben geschnitten eingefroren hast, geht es deutlich schneller.

Wie lange kann man aufgetautes Rindfleisch im Kühlschrank aufbewahren?

Nachdem du dein Rindfleisch aufgetaut hast, solltest du es so schnell wie möglich verarbeiten. Wenn du es nicht sofort zubereitest, kannst du das aufgetaute Rindfleisch 2 bis 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Lege es in den kältesten Bereich des Kühlschranks.

Kannst du Rindfleisch ein zweites Mal einfrieren?

Wenn du dein Rindfleisch im Kühlschrank aufgetaut und nicht bei Zimmertemperatur liegen gelassen hast, dann kannst du es wieder einfrieren. Allerdings solltest du bereits aufgetautes Rindfleisch innerhalb von 3 Tagen wieder einfrieren. 

Der Haken an der Sache ist, dass sich die Qualität des Rindfleisches verschlechtert, wenn du es zweimal einfrierst: Farbe und Geruch verändern sich und die Fähigkeit des Fleisches, Feuchtigkeit zu halten, nimmt ab.

Häufig gestellte Fragen

Woran erkenne ich, dass Rindfleisch verdorben ist? 

Wie erkenne ich, dass Rindfleisch verdorben ist? Wenn du erkennen willst ob Rindfleisch verdorben ist, dann riech am besten daran.

Hochwertiges Rindfleisch sollte wie rohes Rindfleisch riechen. Riecht es jedoch säuerlich, ist das ein Warnzeichen. Wenn es einen sauren, ammoniakhaltigen Geruch hat, oder nach Bleiche stinkt, ist es nicht mehr gut.

Wenn das Rindfleisch einen schleimigen, übermäßig feuchten Belag oder verfärbte Oberflächen hat, solltest du es wegwerfen. Alles, was faulig oder säuerlich riecht, darf nicht gegessen werden.

Frisches Rindfleisch sollte eine kräftige rote Farbe mit cremig-weißem Fett haben; vermeide Rindfleisch mit verfärbtem Fett. Gekochtes Rindfleisch sollte feucht, zart und rosa sein. Rindfleisch, das verdorben ist, hat verfärbtes Fett und dunkle Stellen sowie graue Stellen an den Seiten.

Fazit

Du weißt nun, dass du dein Rindfleisch ohne Bedenken einfrieren kannst, solange du die Schritte befolgst. Wir haben dir erklärt, wie du Rindfleisch einfrieren, wie lange du es einfrieren und wie du es wieder auftauen kannst (und welche Vor- und Nachteile es hat).

Hast du Rindfleisch schon einmal eingefroren? Wenn ja, wie sind deine Erfahrungen bisher gewesen? Wir würden dies gerne wissen. Bitte teile deine Erfahrungen mit uns unten im Kommentarbereich!

Sophie

Über Sophie

Hi, ich bin Sophie und liebe es zu kochen und Dinge in der Küche auszuprobieren.
Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Schlemmer Kenner bietet einfache Tipps und Anleitungen rund um das Thema Kochen und Küche.