Cheddar einfrieren – Geht das?

Cheddar am Stück und gerieben auf einem Holzbrett.

Er ist wahrscheinlich eine der berühmtesten Käsesorten der Welt. Wenn du noch nichts von Cheddar-Käse gehört hast, solltest du deine Lebensentscheidungen überdenken. 

Angenommen, du hast zu viel auf Vorrat gekauft und das Verfallsdatum rückt näher. Was jetzt? Entweder du wirfst ihn weg (denk nicht mal dran) oder du machst diese wunderbare Delikatesse für den späteren Gebrauch irgendwie haltbar. 

Dann fragst du dich wahrscheinlich ob du Cheddar-Käse einfrieren kannst, richtig? 

Hier ist die Antwort: Ja, du kannst Cheddar-Käse bis zu 2 – 3 Monate einfrieren. Aber je länger du ihn einfrierst, desto mehr Qualitätsverluste gibt es.

Lies weiter, um mehr zu erfahren.

Was ist Cheddar-Käse?

Der Cheddar Käse soll im 12. Jahrhundert in einem Dorf namens Cheddar Village in Somerset, England, entdeckt worden sein. Alten Mythen zufolge wurde er zufällig entdeckt, als eine Milchmagd einen Eimer Milch in einer der Höhlen des Dorfes Cheddar vergessen hatte. 

Mittlerweile zählt er zu den berühmtesten Käsesorten der Welt.

Cheddar ist ein Hartkäse, der aus Kuhmilch hergestellt wird. Er wird je nach Sorte zwischen 3 und 24 Monaten gereift. 

Ein junger Cheddar schmeckt milchig, cremig und weich. Ein gereifter Cheddar schmeckt eher bröckelig, scharf oder nussig. Mit zunehmendem Alter bekommt der Käse eine säuerliche Note.

Kann man Cheddar gut einfrieren?

Da Cheddar ein Schnittkäse ist, enthält er weniger Feuchtigkeit. Das bedeutet, dass man ihn ähnlich wie Parmesan einfrieren kann, ohne dass seine Textur großen Schaden nimmt. 

Bedenke aber: Je länger er aber eingefroren bleibt, desto höher die Qualitätsverluste.

Wenn du deinen Cheddar nur zum Kochen verwendest, sollte das nicht weiter stören. Das heißt, dass du ihn in Saucen oder Pasten verwenden kannst, wo die Veränderung der Konsistenz nicht auffällt. 

Das ist vielleicht auch interessant: Käse einfrieren

Wie man Cheddar-Käse einfriert

Das Einfrieren von Cheddar ist keineswegs eine schwierige Aufgabe. Es erfordert jedoch eine gewisse Vorbereitung und eine Handvoll Voraussicht. 

Befolge die folgenden Schritte, damit dein wertvoller Cheddar möglichst keinen Schaden nimmt.

Schritt 1 – Vorbereiten

Schneide den Cheddar in die von dir gewünschte Größe und Form. Das kann geblockter, geschnittener oder geriebener Cheddar sein. 

Schritt 2 – Einpacken

Wickle deinen Käse am besten mit einer doppelten Lage Frischhaltefolie oder Wachspapier ein. Dadurch vermeidest du Gefrierbrand besser.

Wenn er in Scheiben geschnitten ist, solltest du jede Scheibe mit einer Lage Wachspapier trennen, damit sie nicht zusammenkleben. 

Wenn dein Käse gerieben ist, solltest du ihn alternativ in einen luftdichten Gefrierbeutel geben, dem du etwas Mehl oder Maisstärke beigefügt hast, damit er nicht zusammenklebt.

Um eine maximale Haltbarkeit zu gewährleisten, kannst du sogar einen Vakuumierer verwenden. Damit kann die gesamte Luft aus dem Behälter gepumpt werden.

Schritt 3 – Beschriften

Beschrifte den verpackten Cheddar mit Datum und Name, damit du den Überblick behältst.

Anschließend legst du ihn in den Gefrierschrank und das war es auch schon.

Wie lange kann man Cheddar einfrieren?

Gefrorener Cheddar kann mit gutem Gewissen bis zu 2 – 3 Monate gelagert werden. Danach könnte es für den Erhalt der Qualität kritischer werden.

Wie beim Einfrieren im Allgemeinen, gilt auch hier das Gleiche: Je länger du ihn im Gefrierschrank aufbewahrst, desto mehr wird das Produkt beeinträchtigt.

Cheddar auftauen

Das richtige Auftauen von Cheddar ist wichtig, um seine Struktur und Geschmeidigkeit zu erhalten. Befolge diese einfachen Anweisungen, um die maximale Qualität deines geliebten Cheddars zu gewährleisten.

Diese Methode ist am effizientesten, da sie den Verlust von Textur und Geschmack begrenzt.

Methode 1 – Langsam auftauen und Qualität erhalten

Schritt 1

Hole den Käse aus dem Gefrierschrank und lege ihn direkt in den Kühlschrank, ohne die Verpackung zu entfernen. 

Schritt 2

Lass den Käse über Nacht auftauen, damit er langsam auftaut. Große Portionen Cheddar brauchen länger zum Auftauen als geriebener Cheddar. 

Für ein schnelleres Auftauen kann eine andere Methode angewendet werden.

Methode 2 – Schneller auftauen

Schritt 1

Gib den Käse aus dem luftdichten Behälter in eine offene Schüssel.

Schritt 2

Stelle die Schüssel in die Mikrowelle und taue den Cheddar in Schritten von 30-45 Sekunden auf.

Schritt 3

Verwende den Käse, ohne ihn wieder einzufrieren, da dies zu einem weiteren Textur-/Geschmacksverlust führt.

Was kannst du mit Cheddar machen?

Cheddar ist ein unglaublich vielseitiger Käse, der in einer Vielzahl von Rezepten verwendet werden kann. 

Burger

Cheddar ist vor allem für seine Verwendung in Cheeseburgern bekannt. Er verleiht dem Burger einen scharfen, würzigen Geschmack, was ihn zu einer hervorragenden Ergänzung macht.

Makkaroni und Käse

Während der Mozzarella dem Makkaroni und Käse seine Bindung verleiht, sorgt der Cheddar für den Geschmack. Beides zusammen ergibt ein köstliches Gericht.

Lasagna

Der Cheddar-Käse wird zusammen mit der Marinara-Sauce zwischen die Lasagneblätter geschichtet und ergibt eine köstliche Geschmacksmischung.

Gegrillte Käsesandwiches

Ein gegrilltes Cheddar-Käse-Sandwich ist ein klassisches Gericht, das in kürzester Zeit zubereitet werden kann und unglaublich gut schmeckt. 

Weitere Fragen zu Cheddar-Käse

Schauen wir uns einige häufig gestellte Fragen zu Cheddar-Käse an.

Sollte man Cheddar im Kühlschrank aufbewahren?

Hartkäse wie Cheddar sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden, damit er lange haltbar ist. 

Kann Cheddar-Käse schlecht werden?

Normalerweise wird Cheddar monatelang nicht schlecht. Es kann sich jedoch schädlicher Schimmel ansammeln, der dich krank machen kann. Um dies zu vermeiden, schneide den schimmeligen Teil ab, bevor du den Käse verzehrst.

Woran du erkennst, dass Cheddar-Käse schlecht geworden ist

Wenn Cheddar-Käse verdorben ist, wird seine Textur härter, seine Farbe dunkler und es kann auch Schimmel auftreten. An diesem Punkt ist er nicht mehr genießbar und sollte entsorgt werden. 

Wenn jedoch nur Schimmel auftritt, kannst du ihn zusammen mit einem Zentimeter des Käses in seiner Umgebung abschneiden, wobei du besonders darauf achten solltest, den Schimmel nicht mit dem Messer zu berühren.  

Fazit – lohnt sich das Einfrieren von Cheddar?

Cheddar-Käse ist eine der am meisten konsumierten Käsesorten der Welt. Sein weltweiter Ruhm ist proportional zu seinem eleganten Geschmack. Heute haben wir uns seine Eigenschaften angeschaut und geprüft, ob es sich lohnt, ihn einzufrieren. 

Das Einfrieren von Cheddar ist die beste Methode, um die maximale Haltbarkeit des Käses zu gewährleisten und gleichzeitig seinen Geschmack und seine Textur weitgehend zu erhalten.

Sophie

Über Sophie

Hi, ich bin Sophie und liebe es zu kochen und Dinge in der Küche auszuprobieren.
Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Schlemmer Kenner bietet einfache Tipps und Anleitungen rund um das Thema Kochen und Küche.