Kann man Wiener Würstchen einfrieren?

Wiener Würstchen mit Bröchen und Senf

Es gibt wohl kaum jemanden, der Wiener Würstchen nicht mag. Ob als Snack oder herzhafte Mahlzeit, Wiener Würstchen sind immer eine knackige Delikatesse.

Viele können einfach nicht genug davon bekommen und bewahren sie auf Vorrat im Gefrierschrank auf. Wenn du auch so ein Wiener Würstchen Liebhaber bist, hast du bestimmt schon mal daran gedacht, sie tiefgekühlt vorrätig zu haben, um sie jederzeit genießen zu können.  

Aber kann man Wiener Würstchen einfrieren? Ja! Wiener Würstchen sind zwar lange haltbar, aber wenn man sie richtig aufbewahrt, kann man ihre Haltbarkeit sogar noch weiter verlängern!

Du kannst Wiener Würstchen für etwa zwei bis drei Monate einfrieren. Man sollte allerdings bestimmte Regeln beachten, um sie richtig zu lagern.

Wie friere ich Wiener Würstchen ein?

Wenn du frische Würstchen kaufst, solltest du sie möglichst schnell zu Hause in den Gefrierschrank legen! 

Je weniger Zeit sie im Freien verbringen, desto eher wird eine Vermehrung von Bakterien verhindert.  

Ist die Verpackung noch nicht geöffnet , kannst du sie direkt in den Gefrierschrank legen! Wir empfehlen jedoch die Originalverpackung in Alufolie, Gefrierpapier oder Plastikfolie einzuwickeln oder in Gefrierbeutel zu füllen. Beschrifte die Verpackung mit dem aktuellen sowie dem Haltbarkeitsdatum und friere sie ein.

So lagerst du deine Wiener Würstchen am besten:

Schritt 1: Abtropfen lassen und einwickeln

Wenn du die Verpackung geöffnet hast, solltest du wie folgt vorgehen. 

  • Lass die Würstchen abtropfen. 
  • Wickele sie in Plastik- oder Frischhaltefolie ein und lege sie in einen Gefrierbeutel oder -behälter. Auf diese Weise lässt sich Gefrierbrand gut vermeiden.  

Schritt 2: Gefrierbeutel oder -behälter verschließen

Egal, ob du Gefrierbeutel für Fleisch oder Gefrierbehälter verwendest – Denke daran, sie gut und luftdicht zu verschließen. 

Schritt 3: Beschriften

Nachdem du die Gefrierbeutel oder -behälter verschlossen hast, bringe die Etiketten an.

Schreibe das Datum des Einfrierens und das Haltbarkeitsdatum darauf. Das hilft dir, den Überblick zu behalten, denn Wiener Würstchen sind im Gefrierschrank nur drei Monate haltbar!

Schritt 4: Einfrieren

Sobald die Etiketten angebracht sind, legst du die Gefrierbeutel oder -behälter in dein Gefrierfach. Und schon ist es geschafft!

Lassen sich Wiener Würstchen gut einfrieren?

Die meisten Würstchensorten lassen sich wunderbar einfrieren.

Allerdings kann es vorkommen, dass sich einige, je nach den verwendeten Zutaten, bei der Herstellung nicht so gut konservieren lassen.

Es ist jedoch sehr unwahrscheinlich, dass du einen solchen Unterschied bemerkst, wenn du sie richtig einfrierst und innerhalb der vorgegebenen Zeit verzehrst.

Wie lange halten sich Wiener Würstchen im Gefrierschrank?

Wie bereits erwähnt, hält sich die knackige Delikatesse mindestens zwei bis drei Monate im Gefrierschrank! Für eine optimale Qualität empfiehlt es sich jedoch, sie nur etwa 2 Monate einzufrieren.

Um Lebensmittel so lange aufzubewahren, sollte man sich genau an die Arbeitsschritte halten. Und die Aufbewahrung von Wiener Würstchen ist ziemlich einfach!

Das könnte dich auch interessieren: Kann man Bratwurst einfrieren, Klöße einfrieren oder Fleischwurst einfrieren

Wie taut man Wiener Würstchen auf?

Würstchen lassen sich gut einfrieren, müssen aber vor dem Verzehr vollständig aufgetaut werden.

Nimm einige der Wiener Würstchen am Tag vor dem Verzehr aus dem Gefrierschrank, lege sie in eine Schüssel und lasse sie im Kühlschrank auftauen. Da der Auftauprozess länger dauern kann, empfiehlt es sich, die Würste über Nacht im Kühlschrank zu lagern.    

Wenn du vor dem Schlafengehen die Wiener Würstchen in den Kühlschrank legst, sind sie am nächsten Morgen fertig.

Kann man aufgetaute Wiener Würstchen wieder einfrieren?

Wenn du vorhast, aufgetaute Wiener Würstchen wieder einzufrieren, solltest du es dir gut überlegen.

Es ist nicht unbedingt empfehlenswert und das gilt sowohl für aufgetaute als auch für gekochte Wiener Würstchen.

Wir raten grundsätzlich davon ab, Wiener Würstchen wieder einzufrieren, da dies die Qualität der Lebensmittel beeinträchtigt. 

Nimm stattdessen immer nur ein paar Würste heraus und bewahre den Rest im Gefrierschrank auf!

Verschiedene Arten von Wiener Würstchen einfrieren  

Kann man Wiener Würstchen in ihrer Verpackung einfrieren?

Ja, auf jeden Fall. Wenn du die Verpackung noch nicht geöffnet hast, wickelst du sie komplett in Folie ein. Dann legst du sie in einen Gefrierbeutel oder einen gefriergeeigneten Behälter und frierst sie ein!

Kann man Wiener Würstchen in einem Glas einfrieren?

Ja, das ist möglich. Aber du musst deine Wiener Würstchen erstmal schön in Folie einwickeln. Dann legst du sie ins Glas, verschließt es fest und frierst sie ein! 

Das direkte Einfrieren von Wiener Würstchen, die in einem Glas verpackt sind, ist vielleicht nicht die beste Wahl. Das Glas ist wahrscheinlich nicht stabil genug, um dem Einfrieren standzuhalten. Dieses Risiko würde ich nicht eingehen.

Kann man Wiener Würstchen vom Rind einfrieren?

Wiener Würstchen vom Rind schmecken hervorragend, haben aber meist eine kürzere Haltbarkeit.

Normalerweise halten sich gefrorene Wiener Würstchen etwa drei Monate, bei Wiener Würstchen vom Rind verkürzt sich die Zeit allerdings auf ein bis zwei Monate.

Die übrigen Arbeitsschritte wie das Einpacken und Beschriften bleiben gleich aber die Haltbarkeit im Gefrierschrank beträgt nur etwa zwei Monate!

Fazit

Kann man also Wiener Würstchen einfrieren? Ja!

Jetzt wo du weißt wie es geht, kannst du dir jederzeit ein paar leckere Wiener Würstchen zubereiten und genießen. Probiere auch gerne unsere Rezepte aus, ich bin sicher, dass du sie lieben wirst und denk daran, eingefrorene Wiener Würstchen sind zwei Monate haltbar.

Viel Spaß beim Kochen!

Sophie

Über Sophie

Hi, ich bin Sophie und liebe es zu kochen und Dinge in der Küche auszuprobieren.
Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Schlemmer Kenner bietet einfache Tipps und Anleitungen rund um das Thema Kochen und Küche.