Mozzarella einfrieren leicht gemacht

Mozzarella auf Holzbrett mit Tomaten

Ein guter Mozzarella darf in meiner Küche einfach nicht fehlen. In Kombination mit Tomate, auf der Pizza oder zum Überbacken von mediterranen Gerichten – Den Käse kann man vielseitig verwenden. 

Nicht immer benötigt man den ganzen Mozzarella auf einmal. Und im Kühlschrank hält er sich einfach nicht so lange. 

Aber kann man Mozzarella einfrieren, um ihn haltbarer zu machen?

Ja, Mozzarella kann man einfrieren. Aber schmeckt er danach noch so gut wie vorher und was sollte ich beim Auftauen beachten? 

Anbei eine einfache Anleitung zum Einfrieren von Mozzarella, Tipps und Tricks sowie viele Ideen zur Verwendung. 

Darum solltest du Mozzarella einfrieren

Das Einfrieren von Mozzarella hat viele Vorteile.

Du sparst Geld und es landen weniger Lebensmittel im Mülleimer. Gerade frische Produkte werden im Kühlschrank schnell schlecht. Manchmal entsteht Schimmel und man muss sie leider entsorgen. Das ist sehr ärgerlich, wenn man bedenkt, dass sowieso zu viele Lebensmittel weggeworfen werden. Außerdem geht das irgendwann ganz schön ins Geld. 

Mit einem guten Mozzarella im Gefrierschrank hast du immer Käse auf Vorrat. Das finde ich persönlich super, denn wie oft kocht man spontan schnelle Gerichte, zu denen ein guter Käse hervorragend passt. Und man hat ja auch nicht immer Lust nochmal den nächsten Supermarkt aufzusuchen. 

Mozzarella richtig einfrieren

Eine einfache Anleitung zum Einfrieren von Mozzarella.

  1. Falls in einer Salzlake eingelegt ist, sollte er zunächst gut abtropfen. 
  2. Anschließend kannst du ihn in Scheiben schneiden oder würfeln. Alternativ kannst du auch geriebenen Mozzarella einfrieren. Dazu den Käse-Block zuerst reiben. Danach alles auf einem Backblech gut verteilen. 
  3. Das Blech wird mit dem Käse zunächst in den Gefrierschrank gestellt. Dort kann der Mozzarella “vorfrieren”. Dieser Vorgang dauert etwa 1 bis 2 Stunden und hat den Vorteil, dass der Käse nicht verklumpt bzw. zusammen klebt. 
  4. Ist der Mozzarella gefroren, kannst du das Blech herausnehmen und den Käse in Frischhaltefolie wickeln. Danach sollte das Ganze in ein geeignetes Gefäß, am besten ein spezieller Gefrier-Behälter, umgefüllt werden. Schließlich muss das Gefäß sofort wieder in den Gefrierschrank. 

Wenn der Platz in deinem Gefrierschrank für ein Backblech nicht ausreicht, kannst du diesen Schritt einfach überspringen und den Käse direkt einfrieren.

Beachte nur, dass er nicht so wie er ist in einen Gefrierbeutel gelegt, sondern zunächst in Frischhaltefolie gewickelt wird. Der Mozzarella trocknet dann nicht so schnell aus. Auch Gefrierbrand wird verhindert und der Käse klebt nicht so zusammen. Am Mozzarella befindet sich meist viel Feuchtigkeit. Verdunstet diese im Tiefkühler, bilden sich Kristalle auf dem Käse, die nicht gerade lecker schmecken.

Bei Verwendung von Gefrierbeuteln, sollte die Luft immer möglichst entfernt werden. Du kannst sie mit der Hand rausdrücken oder einen Vakuumierer nutzen.

Bitte niemals den aufgetauten Mozzarella ein zweites Mal einfrieren, sondern gleich verbrauchen. Geschmack und Konsistenz können sich bei jedem Einfrieren verändern. Irgendwann ist der Käse einfach nicht mehr so lecker. 

Kann man Mozzarella in der Original-Verpackung einfrieren?

Man kann natürlich auch abgepackten Mozzarella einschließlich Verpackung und Salzlake direkt einfrieren. Du musst den Käse bei ungeöffneter Packung nicht zwingend herausnehmen.

Im Gegenteil – das spart Material und Arbeitsaufwand.

Wie lange hält sich der Mozzarella im Gefrierschrank?

Mozzarella hält sich im Gefrierschrank etwa 6 Monate lang. Voraussetzung ist natürliche eine gute Küchenhygiene beim Einfrieren. Ich würde den Käse trotzdem vor dem Verzehr immer prüfen. Er sollte noch gut aussehen und gut riechen. Im Zweifel würde ich den Mozzarella entsorgen. 

Leider verliert der Käse mit der Zeit doch an Geschmack und auch die Konsistenz kann sich verändern. Ich empfehle deshalb, den Mozzarella zeitnah zu verbrauchen.

So taut man Mozzarella richtig auf

Ich würde den Käse immer langsam auftauen, am besten im Kühlschrank. Das kann dann schon einige Stunden dauern. Du kannst den Mozzarella dazu einfach über Nacht im Kühlschrank liegen lassen. Das schonende Auftauen kommt dem Geschmack und der Konsistenz zugute. 

Wenn es doch mal schnell gehen soll, kann man den Käse auch etwa eine halbe Stunde lang in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen. Damit er weich genug ist, um ihn zu verarbeiten, kann es auch etwas länger dauern. Das kommt darauf an, was du damit machen möchtest. Bitte verwende niemals heißes Wasser, auch wenn es dann noch schneller geht.

Eine weitere Möglichkeit ist das Auftauen in der Mikrowelle. Ich persönlich würde es so nicht machen, aber wenn du eine Mikrowelle besitzt und es wirklich eilig hast, dann ist das auch eine Lösung. Dazu den Mozzarella für einige Sekunden (etwa 10) bei geringer Leistung in die Mikrowelle legen. Ich würde hier erstmal langsam anfangen und ihn dann nochmal reintun, falls nötig. 

Alle vorgestellten Methoden eignen sich zum Auftauen von Mozzarella. Achte nur darauf, dass du den Käse niemals großer Hitze aussetzt, z.B. durch zu warmes Wasser.

Aufgetauten Mozzarella verwenden – Tolle Ideen zum Ausprobieren

Du kannst den aufgetauten Mozzarella eigentlich genauso verwenden wie frischen Käse. 

Ich nutze ihn gern zum Überbacken z.B. für

  • Pizza
  • Lasagne
  • Ofen-Hähnchen mit Mozzarella
  • Paninis
Mozzarella Panini mit Tomate
Mozzarella Panini mit Tomate

Du kannst ihn aber auch kalt essen. Klassische Ideen sind

  • Tomate-Mozzarella-Salat oder Spieße
  • Nudelsalat

Du kannst den aufgetauten Käse auch nachträglich reiben und über den italienischen Salat oder Pasta-Teller streuen. 

Viel Spaß beim Ausprobieren. 

Mozzarella einfrieren – Das Wichtigste im Überblick

Geriebenen Mozzarella einfrieren – Geht das?

Ja das geht. Wenn du den Käse vor dem Einfrieren “vorfrierst”, kleben die Stücke später nicht zusammen und du kannst sie besser portionieren. Dazu einfach den geriebenen Käse auf einem Backblech verteilen und kurz in den Gefrierschrank stellen. Später umfüllen und einfrieren. 

Mozzarella einfrieren – Wie lange hält er sich?

Du kannst Mozzarella etwa 6 Monate lang im Gefrierschrank aufbewahren. Er sollte allerdings gut verpackt sein, d.h. in Frischhaltefolie gewickelt und in einem schützenden Gefrierbeutel. Es eignet sich auch ein spezielles Gefäß. Sonst entsteht gerne Gefrierbrand. 

Kann man Mozzarella nach dem Auftauen wieder einfrieren?

Das kann ich nicht empfehlen. Die Gefahr, dass der Käse mit Keimen belastet wird, ist zu groß, außerdem verliert er noch mehr Aroma. Am besten taust du immer nur so viel wie nötig auf. 

Tomate und Mozzarella zusammen einfrieren – Geht das?

Tomate und Mozzarella gehören einfach zusammen. Die Kombination ist super lecker und gehört auf jedes gute Party-Buffet. Zusammen einfrieren würde ich die beiden Komponenten aber nicht. Aufgetaute Tomaten sind roh nicht mehr so lecker. 

Büffelmozzarella einfrieren – Geht das?

Klassischer Mozzarella besteht aus Büffelmilch und nicht wie hier oft angeboten aus Kuhmilch. Auch echten Büffelmozzarella kann man ohne Probleme einfrieren. 

Mozzarella vakuumieren – Ist das möglich?

Oft werden Lebensmittel vakuumiert, um die Haltbarkeit zu verlängern, und zwar ohne Kühlung. Auch beim Mozzarella ist das möglich. 

Mein Fazit zum Einfrieren von Mozzarella

Mozzarella lässt sich in der Küche extrem vielseitig verwenden. Deshalb kann man eigentlich nicht genug von dem leckeren Käse auf Lager haben. 

Wegwerfen muss man übrig gebliebenen Mozzarella im äußersten Notfall. Das Einfrieren ist eine tolle Möglichkeit ihn haltbar zu machen. Das gilt übrigens auch für andere italienische Käsesorten wie Mascarpone oder Parmesan.

Bakterien und Keime haben bei den kalten Temperaturen kaum eine Chance. Deshalb kannst du den Käse in der Regel auch nach Monaten noch ohne Bedenken verzehren. Selbst wenn sich die Konsistenz etwas verändert oder der Mozzarella an Aroma verliert – Zum Überbacken ist er meist noch super. 

Du hast schon mal Mozzarella eingefroren? Schreib doch gerne einen Kommentar und teile deine Erfahrungen mit mir. 

Sophie

Über Sophie

Hi, ich bin Sophie und liebe es zu kochen und Dinge in der Küche auszuprobieren.
Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Schlemmer Kenner bietet einfache Tipps und Anleitungen rund um das Thema Kochen und Küche.