Steckrüben einfrieren in wenigen Schritten

Steckrüben auf Tisch

Steckrüben sind kalorienarm und enthalten viele Mineralstoffe sowie Vitamine. Sie sind eine gute Alternative zu Kartoffeln und können oft als Ersatz dienen, vor allem, wenn man die Kalorienzufuhr reduzieren will.

Steckrüben haben das ganze Jahr über Saison, gedeihen aber am besten bei kühleren Temperaturen zwischen Winter und Frühjahr. Um ihren reichhaltigen und herzhaften Geschmack zu genießen, sollten Steckrüben, wie die meisten Gemüsesorten, so frisch wie möglich verzehrt werden. Bei ungünstiger Lagerung können sie anfangen zu faulen. 

Wenn du Steckrüben magst und sie für einen späteren Zeitpunkt aufheben willst, ist das Einfrieren eine gute Lösung. Es ist jedoch wichtig, dass man dabei richtig vorgeht, um Nährstoffe, Geschmack und Farbe zu erhalten.

Wenn du dich also fragst, ob du Steckrüben einfrieren kannst, lautet die Antwort: Ja, das kannst du auf jeden Fall. Lies weiter, um zu erfahren wie.   

Wenn du die folgenden Schritte genau befolgst, wirst du kaum einen Unterschied zwischen gefrorenen und frischen Rüben bemerken!

Wie friere ich Steckrüben ein?

Bei Steckrüben empfiehlt es sich, vor allem kleinere bis mittelgroße Sorten zum Einfrieren zu wählen (etwa 5 bis 7 cm im Durchmesser), da sie einen milderen und süßeren Geschmack haben.

Übergroße Rüben haben einen schärferen Geschmack und eine deutlich holzige Konsistenz. Im Folgenden erfährst du, wie man frische und gebratene Steckrüben einfrieren kann. 

Frische Steckrüben einfrieren

Schritt 1: Steckrüben vorbereiten und schälen

Wenn die Steckrüben frisch geerntet wurden, ist vielleicht noch etwas Erde oder Schmutz auf den Knollen vorhanden, die vor dem Kochen entfernt werden müssen. 

Wasche sie gründlich und achte dabei auf die Größe und Festigkeit der Rüben. Du solltest alle weichen Stellen entfernen.

Als Nächstes schälst du sie, entweder mit einem Gemüseschäler oder einem kleinen Küchenmesser und setzt gleichzeitig Wasser für den nächsten Schritt zum Kochen auf

Schritt 2: Blanchieren

Dieser Schritt ist entscheidend dafür, dass das gefrorene Gemüse seine Frische behält. 

Schneide die Steckrüben in Würfel oder kleine Stücke und lege sie für etwa 3 Minuten in kochendes Wasser. 

Schalte anschließend schnell den Herd aus und schrecke die Stücke im kalten Wasser ab, damit sie abkühlen. Dadurch wird die Enzymtätigkeit gestoppt und somit der Reifezustand und die Qualität des Geschmacks bewahrt. 

Nachdem die Rüben abgeschreckt wurden, sollte man sie trocknen, um die Feuchtigkeit zu reduzieren und den endgültigen Geschmack zu verbessern. Außerdem verhinderst du so, dass die Rüben beim Einfrieren zusammenkleben. 

Schritt 4. Erstes Einfrieren

Lege ein Backblech mit Backpapier aus und verteile die Steckrüben mit etwas Abstand gleichmäßig darauf. 

Stelle das Blech für ein paar Stunden in den Gefrierschrank, bevor du es für den nächsten Schritt herausnimmst. 

Schritt 5: Verpacken und beschriften

Nachdem du das Blech aus dem Gefrierschrank herausgeholt hast, teile die Rüben je nach gewünschter Portionsgröße in Gefrierbeutel auf.

Streiche so viel Luft wie möglich aus den Beuteln, bevor du sie verschließt und anschließend beschriftest. 

Schritt 6. Gefrierbeutel einfrieren

Friere die Beutel ein und verzehre den Inhalt innerhalb von 6 Monaten

Gebratene Steckrüben einfrieren

Schritt 1: Steckrüben kochen

Die Steckrüben schälen und in Würfel schneiden. Zum Braten großzügig mit Olivenöl und den gewünschten Gewürzen bestreichen und etwa 30 Minuten im Ofen braten lassen.

Schritt 2: Erstes Einfrieren

Bevor die Steckrüben eingefroren werden, müssen sie im Ofen erst mal richtig abkühlen.  

Anschließend legst du ein Backblech mit Backpapier aus und verteilst die Steckrübenwürfel oder -stücke gleichmäßig darauf, ohne dass sie sich berühren.

Lege sie dann für einige Stunden in den Gefrierschrank, ehe du sie wieder herausnimmst. 

Schritt 3: Steckrüben verpacken

Löse die Steckrübenstücke vom Backpapier und lege sie portionsweise in Gefrierbeutel. Achte darauf, vor dem Verschließen so viel Luft wie möglich aus den Beuteln zu streichen. 

Beschrifte sie mit einem Datum.

Schritt 4: Gefrierbeutel einfrieren

Friere die Beutel ein und verzehre den Inhalt innerhalb von 6 Monaten

Wie lange halten sich gefrorene Steckrüben im Gefrierschrank?

Wenn Steckrüben nach der beschriebenen Vorgehensweise eingefroren werden, halten sie sich im Allgemeinen etwa 6 Monate im Gefrierschrank, bevor sie schlecht werden.

Sie bleiben auch nach diesem Zeitraum meist noch genießbar, aber die Konsistenz und der Geschmack sind dann nicht mehr so angenehm und schmackhaft. 

Es empfiehlt sich, die Gefrierbeutel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum zu versehen, um so den Verzehr wertgeminderter Lebensmittel zu vermeiden.

Kann man aufgetaute Steckrüben wieder einfrieren?

Es ist nicht zu empfehlen, Steckrüben wieder einzufrieren, da ihr Geschmack und ihre Gesamtqualität darunter leiden.

Die Knackigkeit und die Konsistenz, die ein gesundes Wurzelgemüse ausmachen, werden dadurch erheblich beeinträchtigt. 

Es ist ratsam die Lebensmittel beim ersten Einfrieren gut zu portionieren, um zu vermeiden, dass eine zu große Menge Steckrüben unnötigerweise aufgetaut wird und dadurch verloren geht.  

Wie taut man Steckrüben auf?

Steckrüben müssen erfreulicherweise nicht aufgetaut werden, bevor sie in einem Gericht verwendet werden. Wenn sie gebraten sind, reicht die Hitze beim Kochen völlig aus, um sie aufzutauen!

Falls frische Steckrüben blanchiert wurden, können sie im Wasser weichgekocht werden. Etwa 30 Minuten reichen aus, um ein leckeres Ergebnis zu erzielen.

Mein Lieblingsrezept mit Steckrüben

Steckrüben-Walnuss-Gratin

Steckrüben Gratin
Du kannst Steckrüben einfrieren und anschließend einen leckeren Gratin daraus zubereiten.

Sobald die Steckrüben weichgekocht sind (vorausgesetzt sie wurden frisch eingefroren), bereitest du einfach eine Mischung aus Crème fraîche, Senf und Rosmarin in einer Schüssel zu.

Die Rüben in einer Auflaufform mit der Mischung begießen und eine Schicht geriebenen Käse darüber streuen.

Etwa 10 Minuten im Ofen überbacken, dann eine Schicht Walnüsse darauf geben und für weitere 2-3 Minuten in den Ofen stellen. Vor dem Verzehr solltest du das Gericht unbedingt kräftig würzen!

Extra-Tipp: Um den Genuss noch mehr zu steigern, kannst du die Crème fraîche durch Doppelrahm ersetzen!

Weitere interessante Fragen

Wie lassen sich Steckrüben am besten aufbewahren?

Steckrüben lassen sich am besten an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort aufbewahren, z. B. in einer Speisekammer. Sie mögen keine Feuchtigkeit und sollten daher idealerweise nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wie lange halten sich rohe Steckrüben im Kühlschrank?

Idealerweise sollten Steckrüben nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wenn du jedoch keine kühle, dunkle und trockene Speisekammer hast, kannst du sie in einer Plastiktüte ins unterste Schubfach legen. Bei richtiger Lagerung halten sich rohe Steckrüben im Kühlschrank in der Regel 2-3 Wochen.

Muss man Streckrüben schälen?

Es hängt ganz von den persönlichen Vorlieben ab, ob man Rüben schält oder nicht. Einige finden, dass größere Rüben ein wenig bitter schmecken, wenn sie ungeschält gekocht werden.

Kann man Steckrüben im Kühlschrank aufbewahren?

Steckrüben sollten nicht unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden, da sie dort einer zu hohen Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Sie sind besser in der Speisekammer aufgehoben, wo sie länger aufbewahrt werden können.

Wenn du sie im Kühlschrank lagern möchtest, dann solltest du sie ins unterste Schubfach legen.

Fazit

Wir fassen kurz zusammen: Wenn man große Mengen an rohen oder gekochten Steckrüben in der Speisekammer oder einem Vorratsschrank aufbewahrt (Steckrüben mögen die Feuchtigkeit im Kühlschrank nicht), dann ist es definitiv möglich, sie einzufrieren.

So bleiben ihr reicher Nährstoffgehalt und ihre unverwechselbare knackige Konsistenz erhalten und man kann sie zu einem späteren Zeitpunkt genießen. Das ist sicherlich besser, als die Steckrüben ihre Frische verlieren zu lassen!

Allerdings sollte man sie richtig vorbereiten, d. h. die Steckrüben blanchieren und die oben beschriebenen Schritte befolgen, um sie in ihrer besten Qualität genießen zu können. 

Steckrüben sind vitamin- und mineralstoffreich. Sie haben einen hohen Wasseranteil und wenig Kalorien. Das sollte ein guter Ansporn sein, mit ihnen in verschiedenen neuen und aufregenden Rezepten zu experimentieren!

Hast du schon einmal Steckrüben eingefroren? Vielleicht magst du uns von deiner Erfahrung erzählen? Wenn du Tipps hast oder dein Lieblingsrezept mit Streckrüben teilen möchtest, dann hinterlasse einen Kommentar! 

Guten Appetit! 

Übrigens, du interessiert dich fürs Einfrieren von Gemüse, Salat und anderen gesunden Leckereien? Schau doch mal hier:

Gekochtes Gemüse einfrieren, Krautsalat einfrieren oder Minze einfrieren

Sophie

Über Sophie

Hi, ich bin Sophie und liebe es zu kochen und Dinge in der Küche auszuprobieren.
Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Schlemmer Kenner bietet einfache Tipps und Anleitungen rund um das Thema Kochen und Küche.