Thunfisch einfrieren – Eine einfache Anleitung

Rohes Thunfischsteak

Thunfisch ist nicht nur für seinen hohen Omega-3-Gehalt, sondern auch wegen seines feinen Geschmacks bekannt. Leider ist es nicht unbedingt möglich, jedes Mal frischen Thunfisch auf einem Markt zu kaufen, wenn man ihn gerade essen möchte. 

Deshalb ist es notwendig und sinnvoll, den Fisch zu bevorraten.

Doch kann man Thunfisch einfrieren? Glücklicherweise, ja. Thunfisch lässt sich gut einfrieren. Da Fisch eine kurze Haltbarkeitsdauer hat, ist das Einfrieren tatsächlich eine optimale Möglichkeit. Er ist dabei mindestens 3 Monate haltbar.

Erfahre alles Wichtige, was du beim Einfrieren beachten solltest.

Wie friert man Thunfisch ein?

Das Einfrieren von Thunfisch kann ein wenig knifflig sein. Wenn du den Dosen-Thunfisch noch nicht geöffnet hast, brauchst du nichts weiter zu beachten. Lege ihn einfach direkt in den Gefrierschrank.

Falls du deinen übrig gebliebenen Thunfisch aufbewahren möchtest, wird es etwas aufwendiger. Befolge dazu folgende Schritte:

Schritt 1: Teile ihn in gleich große Portionen auf

Um bei der Weiterverarbeitung später besser portionieren zu können, überlege dir am besten vorher in welcher Menge dein Thunfisch eingefroren werden soll.

Auf diese Weise kannst du einen Teil nach dem anderen auftauen. 

Schritt 2: Wickel den Fisch ein

Nachdem alles portioniert ist, trockne den Fisch mit einem Papiertuch. Anschließend wickelst du die Stücke fest in Frischhaltefolie ein. Wichtig ist dabei, dass er luftdicht verpackt ist.

Schritt 3: In Zipper- oder Gefrierbeutel geben

Anschließend gibst du die eingewickelten Thunfischstücke in einen Gefrierbeutel oder einen luftdichten Behälter.

Es spielt keine Rolle, welchen Behälter du verwendest. Wichtig ist, dass keine Luft von außen eindringen kann. Somit bleiben Geschmack, Konsistenz und Qualität erhalten. Achte also darauf, dass du den Behälter oder die Beutel gut verschließt.

Gefrorener Thunfisch
Du kannst deinen Thunfisch auch vakuumverpackt einfrieren.

Eine andere Möglichkeit wäre, den Behälter vakuumdicht zu verschließen.

Schritt 4: Etikettieren und einfrieren

Sobald du die Stücke in Tüten oder Behälter gefüllt hast, ist es an der Zeit ein Etikett anzubringen.

Auf diesem Etikett steht lediglich das Datum des Einfrierens und das Haltbarkeitsdatum. So behältst du den Überblick über das Verfallsdatum.

Lege alles nach dem Beschriften in den Gefrierschrank und schon ist es vollbracht!

Kann man Thunfisch einfrieren?

Thunfisch lässt sich außergewöhnlich gut einfrieren, da sein Fleisch ziemlich kompakt ist. Eiskristalle haben keine große Beeinträchtigung zur Folge. 

Das Einfrieren beeinflusst die Qualität des Fisches in keiner Weise. Ganz im Gegenteil, es verhindert das Wachstum von Bakterien.

Mit der richtigen Vorgehensweise kannst du ihn auch länger als 3 Monate aufbewahren.

Wie lange kann man Thunfisch einfrieren?

Bewahre deinen Thunfisch im Gefrierschrank auf. Dort kannst du ihn mindestens 3 Monate lang eingefroren aufbewahren. Packe ihn in Beutel ein und verschließe diese gut. 

Wenn du möchtest kannst du den Thunfisch auch in Salzwasser einlegen, bevor du ihn verpackst. Befolgst du die Anleitung exakt, kannst du ihn wahrscheinlich sogar länger als 3 Monate aufbewahren.

Vielleicht auch interessant, wenn du gerne Fisch auf Vorrat zubereitest: Fischsuppe einfrieren

Wie taut man gefrorenen Thunfisch auf?

Zum Verzehr deines gefrorenen Thunfischs, musst du ihn auftauen. Im Folgenden wird erläutert, wie du deinen Thunfisch auftaust, ohne dabei Zeit zu verlieren.

  • Nimm zunächst eine Portion Thunfisch aus dem Gefrierschrank. 
  • Lege ihn dann in den Kühlschrank und lasse ihn über Nacht auftauen. Abhängig von der Größe kann das Auftauen mehrere Stunden dauern. Ein kleines Stück Thunfisch wird hingegen innerhalb von wenigen Stunden vollständig aufgetaut sein.
  • Danach kannst du ihn nach Belieben zubereiten!

Kann man die verschiedenen Thunfisch-Arten einfrieren?

Kann man Thunfischkonserven einfrieren?

Ja, das geht. Falls du Thunfisch in der Dose hast, brauchst du ihn nicht extra in Beutel oder Behälter zu packen. Du legst einfach die komplette Dose in deinen Gefrierschrank und frierst sie ein.

Kann man Thunfisch-Dip einfrieren?

In der Regel schon, es kommt allerdings auf die Zutaten im Dip an. Hier würde ich das Einfrieren erst mal mit kleiner Menge testen.

Thunfisch-Rezeptideen

Nachfolgend findest du einige der besten Serviervorschläge für Thunfisch zum Ausprobieren.

#1 Thunfisch Burritos

Brate den Thunfisch mit gehackten Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne an. Verteile ihn auf den Tortillas und rolle sie zusammen. Streue etwas Käse darüber und überbacke sie für 20 Minuten!

Serviere dazu Avocados oder anderes Gemüse. Und schon kannst du es dir schmecken lassen!

#2 Spaghetti mit Thunfischbällchen Puttanesca

Vermische Thunfisch, Eier, Zitronenabrieb, Petersilie (zwei Esslöffel) und Paniermehl in einer Schüssel. Forme die Masse mit Knoblauch, Kapern und Chili zu Bällchen.

Bereite die Spaghetti zu. Sobald sie gar sind, gibst du die Bällchen zu den Nudeln und kochst sie noch zwei Minuten. Essen ist fertig!

#3 Reissalat mit Thunfisch

Bereite Reis und Spargel zu. Vermenge dann etwas Sweet-Chili- und Sojasoße in einer Schüssel oder einem Krug. Gib den Spargel, die Tomaten, den Thunfisch und den Spinat hinzu. Würze den Salat mit Salz und Pfeffer nach Belieben. Gib zum Schluss noch ein Ei darüber – fertig ist das Gericht.

Fazit

Falls du dachtest, Thunfisch einzufrieren sei schwierig, wurdest du nun vom Gegenteil überzeugt. Es ist ausreichend, etwas davon abzupacken und in den Gefrierschrank zu legen. Weder das Einfrieren noch das Auftauen ist kompliziert.

Nun, da du weißt wie man den Fisch richig konserviert, kannst du jederzeit eine wunderbare und leckere Mahlzeit zubereiten. Vergiss nicht, unsere Rezepte auszuprobieren.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Sophie

Über Sophie

Hi, ich bin Sophie und liebe es zu kochen und Dinge in der Küche auszuprobieren.
Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Schlemmer Kenner bietet einfache Tipps und Anleitungen rund um das Thema Kochen und Küche.