Spaghetti Carbonara einfrieren, auftauen und erwärmen

Teller mi Spaghetti Carbonara

Für das Originalrezept von Spaghetti Carbonara werden Spaghetti, Speck (Guanciale) sowie eine Soße aus Ei und Olivenöl mit aromatischen Kräutern und Käse (meist Pecorino , manchmal auch geriebener Parmesan) benötigt.

Das Geheimnis der richtigen Zubereitung liegt in der letzten Minute, in der alle Zutaten miteinander vermischt werden. Daher schmeckt das Gericht am besten, wenn es frisch auf den Tisch kommt. Doch was wenn man sich dazu hinreißen lässt, mehr zu kochen, als man braucht? 

Kann man Spaghetti Carbonara einfrieren? Die Antwort lautet: Ja! Wenn du erfahren möchtest, wie das geht, lies weiter. Ich zeige dir, wie du Spaghetti Carbonara am besten einfrierst, auftaust und wieder aufwärmen kannst.

Lassen sich Spaghetti Carbonara gut einfrieren?

Leider gehören Spaghetti Carbonara nicht zu den Gerichten, die sich gut einfrieren lassen. Das gilt besonders dann, wenn man frische Spaghetti verwendet.

Im Gefrierschrank verliert das Essen seine Qualität. Trotzdem können sie noch lecker sein und es ist besser sie einzufrieren, als sie wegzuwerfen.

Der Qualitätsverlust kann gering gehalten werden, wenn man nur die Soße und nicht das ganze Gericht einfriert oder trockene Spaghetti statt frischen Nudeln verwendet.

Wie friere ich Spaghetti Carbonara ein?

Um Spaghetti Carbonara richtig einzufrieren, solltest du einen luftdichten Behälter oder einen wiederverschließbaren Gefrierbeutel verwenden, um sie so gut wie möglich vor der Luft zu schützen.

Im Folgenden zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du Spaghetti Carbonara am besten einfrieren kannst.

So geht’s:

  • Schritt 1: Lasse die Spaghetti Carbonara vor dem Einfrieren vollständig abkühlen.
  • Schritt 2: Fülle sie dann in einen wiederverschließbaren Gefrierbeutel oder einen luftdichten Behälter. Wenn du einzelne Portionen einfrieren möchtest, kannst du mehrere Gefrierbeutel oder mehrere Behälter verwenden.
  • Schritt 3: Verschließe den Beutel oder Behälter gut und lasse dabei so viel Luft wie möglich heraus.

Wie lange halten sich Spaghetti Carbonara im Gefrierschrank

Spaghetti Carbonara lassen sich etwa 2-3 Monate lang einfrieren. In dieser Zeit kann ihre Qualität jedoch nachlassen.

Versuche daher, deine Spaghetti Carbonara möglichst zeitnah zu verzehren. Ich esse sie normalerweise innerhalb eines Monats auf.

Wie taut man Spaghetti Carbonara auf?

Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du die Spaghetti Carbonara langsam auftauen lässt.

Dazu holst du sie aus dem Gefrierschrank und gibst sie in eine Salatschüssel. Diese Schüssel lässt du dann mehrere Stunden oder über Nacht im Kühlschrank stehen.

Die Spaghetti Carbonara sollten vor dem Aufwärmen vollständig aufgetaut sein. Wenn möglich, hole sie noch am Vorabend aus dem Gefrierschrank. So sind sie am nächsten Tag vollständig aufgetaut und du brauchst sie vor dem Verzehr nur noch aufzuwärmen.

Kann man aufgetaute Spaghetti Carbonara wieder einfrieren?

Ich kann nicht empfehlen, Spaghetti Carbonara nach dem Auftauen wieder einzufrieren.

Das Gericht lässt sich generell nicht gut einfrieren, also ist das erneute Tiefkühlen nach dem Auftauen keine gute Option. Die Konsistenz kann sich verändern und die Nudeln werden eventuell matschig.

Wie wärmt man gefrorene Spaghetti Carbonara am besten auf?

Spaghetti Carbonara einfrieren und auftauen
Du kannst Spaghetti Carbonara einfrieren und später in der Pfanne erwärmen.

Du möchtest wissen, wie man gefrorene Carbonara wieder aufwärmt? Es gibt einige Möglichkeiten. Ich zeige dir diejenige, die sich für mich am besten bewährt hat. So geht’s:

  • Schritt 1: Erhitze eine Pfanne mit 2 Teelöffel Olivenöl bei mittlerer Hitze oder gib die gewünschte Menge Spaghetti Carbonara in eine mikrowellengeeignete Schüssel und decke sie mit einem Stück Backpapier ab, um Spritzer zu vermeiden.
  • Schritt 2: Erwärme die Spaghetti Carbonara durch mehrmaliges Schwenken in der warmen Pfanne für etwa fünf Minuten, oder lasse sie länger garen, damit die Spaghetti knusprig werden. Alternativ dazu, die Spaghetti Carbonara in der Mikrowelle auf höchster Leistungsstufe etwa zwei Minuten lang aufwärmen. Sollten sie zu trocken sein, beträufele sie mit etwas Olivenöl.
  • Schritt 3: Bestreue die aufgewärmten Spaghetti Carbonara mit geriebenem Käse und genieße dein Essen.

Kann man Spaghetti Carbonara im Kühlschrank aufbewahren? 

Spaghetti Carbonara können im Kühlschrank aufbewahrt werden, um sie später zu genießen. Hier ist eine weitere Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  • Schritt 1: Lasse die Spaghetti Carbonara nach dem Kochen 30 Minuten zugedeckt bei Raumtemperatur abkühlen. Wenn sie noch dampfen, hebe den Deckel ein wenig an, damit der Dampf etwa 10-15 Minuten lang abziehen kann.
  • Schritt 2: Gib die Spaghetti Carbonara in einen Behälter mit Deckel oder Plastikbeutel. Den Behälter solltest du gut befüllen, um überschüssige Luft zu vermeiden. Beim Plastikbeutel kannst du die überschüssige Luft herausstreichen, bevor du ihn verschließt.
  • Schritt 3: Spaghetti Carbonara lassen sich verpackt bis zu vier Tage im Kühlschrank aufbewahren. Wie lange sie sich tatsächlich halten, hängt von den Zutaten ab, die für die Soße verwendet wurden: Bei Eiern sind es höchstens 2 Tage, bei Sahne bis zu 3 Tagen.

Fazit

Du hast große Portionen gekocht, aber möchtest nichts wegwerfen? Kein Problem. Du kannst Spaghetti Carbonara einfrieren, auch wenn das Ergebnis vielleicht nicht perfekt gelingt. Wenn es mal schnell gehen muss, freust du dich aber bestimmt trotzdem über das vorbereitete Gericht. Weitere Ideen: Lasagne einfrieren, Bolognese einfrieren oder Nudelauflauf einfrieren.

Man kann übrigens auch Nudeln ohne Soße einfrieren, z.B. Spaghetti oder Ravioli

Ich hoffe, dieser Artikel war hilfreich und ich konnte, all deine Fragen beantworten. Wenn du doch noch etwas wissen möchtest, oder deine Meinung teilen willst, hinterlasse mir einfach einen Kommentar und ich versuche schnellstmöglich zu antworten. Vielen Dank für deinen Besuch und hoffentlich bis ganz bald. 

Stefan

Über Stefan

Hallo, ich bin Stefan und ich habe Schlemmer Kenner ins Leben gerufen. Ich bin begeisterter Hobby-Koch, genieße gerne gutes Essen und bastele ebenso gerne in der Küche herum. Wir wollen hier einen Ort schaffen, an dem Koch-Interessierte leicht verständliche und praktische Tipps rund um die Küche erhalten. Wenn du irgendwelche Fragen hast, schreib mir gerne.
Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Schlemmer Kenner bietet einfache Tipps und Anleitungen rund um das Thema Kochen und Küche.